· 

Burgberg im Allgäu

Burgberg

Schwierigkeit: Leicht | Strecke: 7,07 Kilometer  |  Höhenmeter:  230 Meter

Burgberg im Allgäu ist ein wunderschönes Örtchen, nur zwei Stunden mit dem Auto von München entfernt.

 

Die Gemeinde liegt im Oberallgäu und beherbegt ein paar tausend Einwohner. Ziel unseres Ausflugs war die Starzlachklamm. Die Starzlachklamm liegt zum Fuße des Grünten zwischen Topfenalpe und Winkel. Der Name Starzlach bedeutet „über die Felsen springende Ach“, auch „Sturzbach“

 

Bei der Wanderung handelt es sich zum größten Teil um einen Rundweg. Es wird also nicht Langweilig ;)

 

Wanderung durch Burgberg hoch auf den Berg

Die Wanderung ist für Familien und Kinder durchaus machbar. Wichtig ist nur festes Schuhwerk, weil es stellenweise, entlang der Klamm sehr rutschig werden kann.

 

Besonders im Winter und Frühling ist hier Vorsicht geboten.

 

Wir starten vom Kirchenparkplatz in Burgberg aus und die ersten 10 Minuten führen uns durch das ruhige Städtchen an Familienhäusern und Wiesen vorbei.

 

Dann beginnt der Weg bergauf. Hier gibt es verschiedene kleine Pfade, die aber alle in die gleiche RIchtung führen.

 

In regelmäßigen Abständen wird der Weg zum Klammeinstieg ausgeschrieben. Wer keinen Meter zu viel laufen will, kann sich direkt am Ausgangspunkt an das Touristeninformationszentrum von Burgberg im Allgäu wenden. Hier bekommt man kleine Prospekte, die den Weg zur Starzlachklamm genauestens beschreiben.

 

Nach ca. 30 Minuten gelangt man auf eine geteerte Straße, dieser folgt man dann einfach für weitere 15 Minuten bis man wieder an eine Kreuzung gelangt, die einen rechts entlang über Feldwege am Gasthof Alpenblick entlang, zur Starzlachklamm führt.

 

Wer rasten will bekommt im "Alpenblick" für faires Geld lecker Speis und Trank angeboten.

 

Geöffnet wird hier allerdings erst um 12. Wer früher aufbricht muss sich selber eine Schnitte mitnehmen oder durchhalten :)

 

Über eine schöne und weite Weide geht es dann noch ein kurzes Stück weiter in Richtung der Klamm.

 

Man gelangt an einen Schneideweg, an dem man links zur Erzgrubenerlebniswelt oder rechts zum Wasser abbiegen kann.

 

Wir haben es bei diesem Ausflug leider nicht in die Bergwelt geschafft, heben uns das aber für´s Nächste mal auf.

 

Wir folgen den engen Wegen und es geht 10 Minuten recht steil nach unten.

 

Schließlich gelangt man zu einem Schluchteingang. Hier findet man dann auch ein Schild, in welchem der Preis zur Starzlachklammbegehung ausgeschildert ist.

 

3,50 € kostet der Spaziergang entlang des Wassers.

 

Der Pfad ist gut ausgebaut und erlaubt einem durchgehend einen sehr schönen Blick auf die Wassermassen.

 

Kleinere und größere Wasserfälle runden die Besichtigung ab und nach 30 Minuten gelangen wir an den Ausgang der Klamm.

 

Hier geht man durch ein Drehkreuz. Dort ist dann auch die Gebühr fällig.

 

Dafür gibt es hier eine tolle Aussicht auf einen großen Wasserfall und ein kleiner Kiosk am Hang verkauft Häppchen und warmen Kaffee.

 

Ab dieser Stelle geht es auf gleichem Wege dann immer weiter hinunter bis man schon wieder den Kirchenparkplatz erblickt.

 

Wer noch kurz Zeit hat, der kann die alte Burgruine von Burgberg besuchen.

 

Viel ist nicht übrig geblieben aber Spaß macht es trotzdem und sie liegt auf dem Weg zum Ausgangspunkt.


Hier noch ein kleines Video von unserem Ausflug von Burgberg zur Starzlachklamm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0