· 

Lodeve | Kulturschatz des Hérault Reisebericht

Bild von einem Haus in Lodeve

Wer die Natur liebt, an der Kultur anderer Länder interessiert ist und lange Sandstrände und
Meeresrauschen mit einem vielfältigen Angebot aus Naturwundern und Sehenswürdigkeiten
miteinander verbinden möchte, der wird von der Stadt Lodève und der Umgebung begeistert sein.


Während eines Urlaubs in Lodève können die verschiedensten Geschmäcker zusammenkommen,
denn die Region bietet für jeden Urlaubstyp die passende Umgebung.

 

Verträumte Wanderwege in atemberaubendem Bergpanorama, weite Sandstrände mit kleinen Buchten, all das bietet Okzitanien seinen Besuchern.

Lodeve |  Geschichte, Land und Leute

Die Geschichte der Stadt Lodeve, die zur Region Okzitanien gehört, geht weit zurück in die
keltischen Gründungszeiten und wurde bereits im 4. Jahrhundert zum Bistum erklärt.

 

Die Stadt im Département Hérault war im Mittelalter bekannt als Zwischenstation auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Die zauberhafte Altstadt mit ihren kleinen Gassen, liegt zwischen den Flüssen Lergue und Soulondre.

 

Hünengräber und alte Steinbauten zieren die malerische Landschaft rund um das Städtchen.

 

Das Zentralmassiv der Cevennen durchzieht die Landschaft und bringt steile Schluchten und weitläufige Hochebenen zum Vorschein.

 

Der Höchste Berg des Massivs ist der Mont Lozere mit 1699 m Höhe. Das Klima ist durch den Atlantik-Einfluss im südlichen Landesteil Hérault eher trocken und angenehm warm. Erst herrscht ein ausgeglichenes Mittelmeerklima.

 

Das kleine Städtchen mit den ca. 7500 Einwohnern erhielt im Jahr 2006 den Titel „Ville d ́art et
d ́histoire“, Stadt der Kunst und Geschichte.

Viele Möglichkeiten nach Lodéve zu gelangen

Dank des Internets ist es möglich günstige Reiseangebote verschiedenster Anbieter wahrzunehmen,
Last-Minute Tickets, Restplatzverkäufe und Saisonangebote locken Touristen aus der ganzen Welt
nach Okzitanien.

- Flugreisen nach Lodève
Günstige Flugreisen werden online über verschiedenste Suchportale angeboten. Die Flüge können
von allen deutschen Flughäfen aus gebucht werden. Zielflughafen ist meist der 43 km entfernte
Flughafen Béziers oder die Stadt Montpellier. Von dort aus ist Lodève einfach mit dem Bus zu
erreichen.


- Mit der Bahn nach Lodève
Mit der Bahn reist man am besten nach Marseille, von dort aus erreicht man den Ort Montpellier
mit einer weiteren Zugfahrt. Die restliche Strecke bis Lodève muss mit dem Bus zurückgelegt
werden.


- Busreisen nach Lodève
Busunternehmen bieten im online Preisvergleich günstige Fahrten an, die direkt den ca. 50 km
entfernten Ort Montpellier anfahren.


- Eigenanreise mit dem Auto
In Frankreich die Autobahn A36 nehmen, A6, A7, A9 und E15 bis Montpellier D609 Avenue de
Montpellier/ Straße D609 folgen bis Lodève.

Was macht Lodeve so besonders?

Lodève entführt die Besucher in eine Welt, voller Kunst, Kultur und Geschichte. Den Titel Stadt der
Kunst und Geschichte, trägt das uralte kleine Städtchen zu Recht. Land und Leute haben ihren
Charme nicht verloren und versuchen so gut wie möglich, das Altbewährte in der neuen Zeit zu
erhalten.

 

Die Region verfügt über alles, was das Urlauberherz begehrt und kann nahezu jeden
Urlaubswunsch erfüllen. Streitigkeiten innerhalb der Clique oder der Familie können mit einem Trip
nach Lodéve einfach umgangen werden.

 

Der Eine möchte Wandern, der Andere einen reinen
Badeurlaub genießen.

 

Die Region bietet dem Urlauber Naturbelassene Landschaften in atemberaubender Kulisse, es sind ausgiebige Strandspaziergänge möglich, Weinreben zieren die Berghänge und alte Baudenkmäler laden zur Besichtigung ein.

 

Die durch einstige vulkanische Aktivitäten geprägte Landschaft, hinterlässt einen bleibenden Eindruck und zeigt die Vielfältigkeit der Region deutlich auf.

10 Top Sehenswürdigkeiten in Lodeve

- Altstadt mit Resten der Stadtmauer
Die historische Altstadt ist geprägt von den Bauten aus den frühzeitlichen Einflüssen der Antike. Die
Reste der Stadtmauer sind erhalten geblieben, in Mitten der Altstadt ist ein Kriegerdenkmal zu
Ehren des Bildhauers Paul Dardé zu besichtigen.


- Dolmen von Costé Rouge
Oberhalb von Lodève befindet sich ein Megalithdenkmal aus der Bronzezeit. Diese
Megalithanlagen werden auch als Dolmen bezeichnet und entführen den Besucher in längst
vergessene Kulturen und Bräuche.


- Hallen von Lodève
Das Monument im Herzen der Stadt gehört zu den wichtigsten touristischen Zielen während des
Aufenthalts.


- Kathedrale Saint-Fulcran
Die Pfarrkirche ist eine ehemalige Kathedrale des antiken Zeitalters und wurde im Laufe der Zeit
durch Kriege und Unruhen immer wieder zerstört und aufgerichtet. Zuletzt wurden im 19.
Jahrhundert Renovierungsarbeiten vorgenommen und das Steindach erneuert.


- Kloster Saint-Michel Grandmont zu Soumont
In ca. 7 km Entfernung liegt das im 12. Jahrhundert errichtete Kloster Saint-Michel de Grandmont.
Das imposante Baudenkmal wurde in den darauf folgenden Jahrhunderten ausgebaut und
erweitert.


- La Couvertoirade
Im nahe gelegenen Departément Aveyron wurde das schönste Dörfchen Frankreichs gekürt. Das
Dorf La Couvertoirade mit den ca. 200 Einwohnern ist allemal ein Besuch wert. Im 11. Jahrhundert
errichtet, ließen sich bereits im 12. Jahrhundert die Templer nieder und errichteten die zum Orden
gehörige Burg mit den Stadtmauern.

- Lac du Salagou – Stausee
Der Stausee dient heute fast ausschließlich touristischen Zwecken, die Wassertemperatur kann im
Sommer bis auf 28 Grad ansteigen, somit sind beste Voraussetzungen für verschiedenste
Aktivitäten im Wasser, sowie an Land geboten.


- Lodève Museum
Das Museumsgebäude stellt drei Dauerausstellungen zur Verfügung, diese befassen sich mit der
Erdgeschichte und der Entstehung des Menschen. Die Werke des Bildhauers Paul Dardé werden
ebenfalls dauerhaft ausgestellt. Zudem werden innerhalb des Kalenderjahres laufend wechselnde
Themengebiete aufgegriffen und die zugehörigen Kunstwerke präsentiert.


- Kunstmuseum Fleury im Patrizierhaus
Hier werden Kunstgegenstände, Gemälde, Skulpturen, aber auch archäologische Fundstücke für die
Besucher ausgestellt.


- Teufelsbrücke (Pont du Diable)
Die Steinbrücke aus dem 11. Jahrhundert überführt den Fluss Hérault und ist seither Bestandteil
des Jakobwegs.

Action und Spaß für die ganze Familie

Die Region bietet auch für Abenteurer das passende Urlaubspaket an, damit Action, Spaß und
Spannung nicht zu kurz kommen, können Klettertouren, Rafting-Touren, Hydrospeed und
Höhlenforschertouren unternommen werden.

 

Mit dem Kajak oder dem Kanu auf dem Hérault fahren, Tubing oder Quad- Berg Touren runden das Angebot ab. Abends bieten die ortsansässigen Fremdenführer Nachtwanderungen an oder man genießt den Ausklang des Tages in einer der vielen Restaurants und Bars im Zentrum der Stadt.

Übernachtungsmöglichkeiten in Lodéve

Hotels
Lodève verfügt über viele Hotels, die in unterschiedlichen Preisklassen ihre Zimmer anbieten. Ein
Doppelzimmer ist im Zentrum bereits ab 50€ pro Nacht zu erhalten. Die Ausstattung ist meist
komfortabel eingerichtet, es werden Bed & Breakfast, sowie auch Halbpension und Vollverpflegung
angeboten.


Ferienwohnungen und Privatzimmer
Wer Land und Leute richtig kennen lernen möchte, der kann sich ein Zimmer in einer Gastfamilie
buchen. Es werden ebenso Ferienwohnungen mit eigener Kochgelegenheit angeboten. Die Preise
bewegen sich zwischen 20 € pro Nacht und Person für die Gästezimmer, für Ferienhäuser werden
im Durchschnitt zwischen 70 € und 100 € pro Nacht veranschlagt. In vielen Unterkünften wird Bed
& Breakfast angeboten, die Wohnungen und Häuser verfügen über die Möglichkeit der
Selbstverpflegung.


Campingplätze
Etwas außerhalb von Lodève befinden sich mehrere Campingplätze, hier können Wohnwägen
abgestellt und Zelte aufgeschlagen werden. Wer jedoch lieber ein Mobilehome bevorzugt, kann
dies für durchschnittlich 35 € die Nacht erhalten.

Fazit:
Frankreich von der echten Seite kennenlernen, das kann man in dem malerischen Ort
Lodève.

 

Die wahre Perle der südfranzösischen Küste lädt alle Kulturfans und Städtekundler auf eine
spannende Zeitreise ein. Die kleine Kulturstadt bietet Möglichkeiten zur Entspannung und Erholung
aber auch Abenteurer und Sportler kommen voll auf ihre Kosten.

 

Die vielfältige Naturlandschaft mit den historischen Denkmälern und Bauten lassen den Besucher in vergangene Zeiten eintauchen und zeigen das wahre Gesicht Frankreichs.

 

Guter Wein und ausgesuchte landestypische Spezialitäten runden den perfekten Urlaub ab und lassen die Erinnerungen unvergesslich werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0